Kali, Tag und Nacht 1

Kali hat viel zu denken
Standard

Nachdem Kali gestern in ihr neues Zuhause gekommen ist läuft alles völlig erwartungsgemäß. Nicht, dass wir davon begeistert sind, aber es überrascht uns so gar nicht.

Jeder, der Kali entweder kennt oder ihre Geschichte verfolgt hat weiß, dass Kali ein sehr scheuer Hund ist. Sie braucht lange, bis sie sich öffnet und auch wenn sie sich geöffnet hat, muß man schon wirklich sehr genau hinsehen, um die Zeichen richtig zu deuten.

Alles war in ihrem neuen Zuhause für sei eingerichtet. Körbchen, Näpfe, Spielzeug – alles stand bereit. Und was macht Kali? Verschmäht den Korb und legt sich davor. OK sagt Frauchen Ramona, eigentlich ist der Korb auch eine Nummer zu klein, es wird ein größerer Korb angeschafft.

Tolles Futter, Leckerchen aus der Tube – es wird nicht angerührt.  Um es Kali leichter zu machen, schläft Ramona mit ihr im Wohnzimmer.

Heute morgen Aufforderung zum Gassi gehen. Kali will nicht, zeigt sich scheu und etwas bockig. Hilft nicht, da muß sie durch. Ich kenne das von einigen Spaziergängen, die ich mit Kali gemacht habe.

Dann wird zögerlich das Futter aus der Hand genommen (für Kali ein riesen Schritt). Mmmhhhh, scheint ja doch lecker zu sein, im Anschluß daran frisst sie auch aus dem Napf.

Das mit dem Körbchen hat sie sich jetzt anders überlegt. Erst wollte sie nicht rein, jetzt will sie nicht raus. Um es kurz zu machen: man könnte meinen, Kali schmollt. Das ist aber nicht so, sie braucht halt lange und hat im Moment sicher ganz viel zu überlegen und ein bisschen Trauerarbeit zu leisten.

Ich finde, man sieht es ihr auf dem Foto an. Kann aber sein, dass ich das jetzt gerade etwas vermenschliche.

Ihre Menschen sehen das aber recht gelassen, sie wussten ja, was sie erwartet. Und wir sind sicher, in ein paar Wochen ist das Geschichte. Kali wird aber nie ein Ausbund an Ausgelassenheit und fröhlicher Unbekümmertheit werden. Sie gehört eher zur Sorte Grübler. Und vielleicht Dichter und Denker :-).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.