Unser Shawn ist im Hundehimmel

Standard

Am 25. März 2015 haben wir Shawn, geboren im November 2004, mit seiner kleinen Freundin Ayla zu uns genommen. Das Frauchen der Beiden war sehr, sehr krank und hat sich bis zu ihrer letzten Sekunde um ihre Hunde gesorgt. Wir haben ihr das Versprechen gegeben, uns um ihre Hunde zu kümmern.

Shawn litt bereits bei Übernahme an schwerer, beidseitiger HD, Arthrose in der linken Hüfte und in den Pfoten, vorne wie hinten. Und leider hatte er auch viel zu viele Kilos auf den ohnehin geschädigten Hüften. Neben einem Abspeckprogramm, das für ihn eine wesentliche Erleichterung bedeutete, haben wir ihn mit allem versorgt, was ihm die Schmerzen genommen hat.

Seit Wochen beobachteten wir Shawn noch genauer als ohnehin. Ihm fällt es zusehends schwerer, aufzustehen und vor allem stehen zu bleiben. Immer öfter schwankt er, seine Hinterhand bricht weg und er droht umzukippen, kann sich aber in letzter Sekunde noch fangen. Bis auf diese zwar gravierende Schwäche ist er aber noch munter, frisst gut und ist still vergnügt.

Aber seit ein paar Tagen ist auch das nicht mehr der Fall. Er schafft es nicht mehr, aus eigener Kraft zu stehen, er mag nicht mehr fressen und verfolgt uns nur noch mit seinen Blicken.

So ist es an der Zeit, ihn gehen zu lassen. In der Gewissheit, dass er nun wieder mit seinem Frauchen vereint ist verneigen wir uns vor diesem großartigen, sehr liebenswerten Hund.

Wir zünden, wie leider zu oft in der letzten Zeit, eine Kerze an. Mach’s gut, lieber Shawn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.