Unschaf…

Standard

…oder doch Schaf?:-)

Unsere Harmony. Sie lebt seit Mai 2016 bei uns und ist ein ostfriesisches Milchschaf. Wir haben sie damals gemeinsam mit ihrer kleinen Holly übernommen. Holly war sehr krank und ist leider im Schäfchenhimmel. Doch Harmony geht es sehr gut und wir sind schon sehr gespannt, wie sich ihre Wolle verarbeiten läßt.

Harmonie

Unsere Humpty ist im Schäfchenhimmel

image
Standard

Gerade erhielten wir die traurige Nachricht, dass die kleine Humpty in der letzten Nacht für immer eingeschlafen ist.

Die umfangreichen Untersuchungen in der Klinik ergaben einen massiven Wurmbefall und Parasiten im Blut. Beides führt zu einer akuten Anämie und trotz einer Bluttransfusion hat sie es leider nicht geschafft.

Wir sind sehr traurig, hätten wir ihr doch ein langes und glückliches Leben bei uns gewünscht.

Und wieder zünden wir eine Kerze an 🙁

Schräg, aber glatt. Humpty und ihr Bein

image
Standard

Humpty  ist in Hannover untersucht worden. Sie hat einen Bruch im linken Oberarm. Operiert werden muss auf jeden Fall, ob eine Platte eingesetzt wird oder ob ein Nagel ausreicht erfahren wir erst morgen.

Das alles ist natürlich nicht so schön, mehr Sorgen bereitet uns jedoch der Schatten auf ihrer Lunge. Ob sie deswegen so merkwürdig gemäht hat, so als würde sie stottern.

Unser kleines Wollfräulein hat nun ein paar Tage Klinikaufenthalt vor sich. Versorgt mit Antibiotika und Schmerzmitteln geht es ihr gut. Sicher hätten wir sie lieber bei uns, aber das geht nun leider nicht.

Dafür bekommt sie ein Spezialverwöhnprogramm, wenn sie wieder hier ist.

Wir spinnen …

Wolle
Standard

Wir wissen, dass das viele über uns sagen (ehrlich wie wir sind sagen wir uns das auch manchmal). Kaum Freizeit, unendliche Kosten, oft große Sorgen um unsere Schützlinge – da muss auch mal Zeit für Selbstkritik sein.

Aber wir lieben, was wir tun und haben so oft so viel Freude, das wiegt doch vieles auf.

Und apropos wiegen – wir haben nun schon etliche Kilo Schafwolle gesammelt. Unsere Schäfchen müssen ja geschoren werden und wir gönnen uns das, manchmal sehr zweifelhafte, Vergnügen, auch dies selbst zu tun. Und das kommt dann dabei heraus – eine wunderbare Schafwolle, garantiert sehr liebevoll vom Spender heruntergeschoren.

Ja, und so spinnen wir jetzt ein bisschen herum, um im Winter vielleicht dicke Socken oder ähnlich praktische Dinge herzustellen. Nicht chemisch behandelt, nicht gefärbt – einfach Natur pur.

Wir werden berichten und können vielleicht das eine oder andere Endprodukt hier zeigen.

 

Unsere Pfingstlämmer…

die Neuen auf der Wiese
Standard

Keine Sorge, wir haben unsere Lämmer nicht geschmückt und durch den Ort getrieben. Abgeholt haben wir sie zu Pfingsten aber schon und wir freuen uns, unsere Neuzugänge begrüssen zu dürfen. weiterlesen

Unsere kleine Holly hat es nicht geschafft

Holly unter der Decke
Standard

Unsere kleine Holly musste am Sonntag (08.05.) erlöst werden.

Seit Dienstag, 03.05., lebte Holly bei uns, ihre Mama hatte sie verstossen und so wurde Holly zum Flaschenkind. weiterlesen

Holly Golightly und kein Frühstück bei Tiffany

Unser Neuzugang Holly
Standard

Ende vergangener Woche erreicht uns mal wieder ein Notruf. Ein (eigentlich viel zu junges) Schafmädchen hat ein Lämmchen zur Welt gebracht und nimmt es nicht an. Das bedeutet, das Lämmchen wird entweder geschlachtet oder muss mit der Flasche groß gezogen werden. weiterlesen

(K)eine Muh, (k)eine Mäh – aber Tätärätätä

Schafe was guckst Du
Standard

Kühe haben wir keine. Dafür können wir aber mit einer kleinen, sehr feinen Schafherde dienen. weiterlesen