Alle meine Gänschen

Standard

Hurra, wir haben Nachwuchs. Aber nicht aus eigener Zucht, nein nein. In der letzten Woche erhielten wir einen Notruf. Konrad, ein stolzer Ganter, ist Witwer geworden und lebt nun ganz alleine und traurig mit 3 Schafen. weiterlesen

Kurt und die Eierdiebin

Standard

Ooh ooh, unser Kurt ist heute mächtig sauer. Einige Zeit haben wir überlegt, was ihn so furchtbar aufregt, dass er sogar die arme, unschuldige Giesskanne malträtiert. Hätten wir einen Spiegel gehabt, wäre es uns sofort aufgefallen. Kurt ist sauer auf uns.

In seiner „Villa“ wurden wir fündig. 16 prächtige Gänseeier, gelegt von Karla, sie steht im Video bei ihm. Und diese Eier verteidigt er vehement. Karla brütet aber nicht, dass hat sie noch nie gemacht. Es gab zwischen ihr und unserem Karolinchen eine klare Arbeitsteilung, eine legt, die andere brütet. Wir wollen aber keinen Nachwuchs und daher müssen wir immer sehr fix unterwegs sein.

Nun hat Kurt also festgestellt, dass wir uns, natürlich völlig unauffällig, in Richtung der Villa bewegen. Und das regt ihn auf. Wir müssen da immer besonders vorsichtig sein, weil Kurt ganz klar in seinen Ansagen ist und überhaupt nicht davor zurückschreckt, in die Hand, die ihn füttert, mit aller Kraft zu beissen oder zu hacken.

Und auch wenn unsere Gänse natürlich die schlausten Gänse sind, die wir kennen – wir sind einfach schlauer. Nur ein bisschen, aber immerhin. Unser oberschlauer Kurt hat uns erwischt und zischt uns durch das Fenster seiner Villa an. Mit unserer Ausbeute ziehen wir schnell den Rückzug an, bevor Kurt uns erwischt.

Tut uns leid, lieber Kurt, aber Nachwuchs ist einfach nicht geplant.

Kurt schaut durch das Fenster seiner Villa

Kurt schaut durch das Fenster seiner Villa

Die Eier des Anstosses :-)

Die Eier des Anstosses 🙂

Unser Hahn Karsten ist krank – und nicht nur er

Standard

Karsten, unserem Hahn, geht es schlecht.  Er hatte schon vor ein paar Wochen eine Nebenhöhlenentzündung, die wir aber mit einem Vogelspezialisten gut in den Griff bekommen hatten. So dachten wir, bis es   jetzt wieder losging. Er hat vereiterte Augen, wieder Eiter im Rachen und der Kamm ist bläulich verfärbt. Insgesamt kein gutes Zeichen. weiterlesen

Unser Karolinchen ist tot

Standard

Unsere Gans Karoline, die uns ja schon im letzten Jahr große Sorgen durch den Knubbel in ihrem Paddel bereitet hat und die auch, nachdem die Stallpflicht endlich aufgehoben wurde kaum nach draussen gehen konnte und wollte, ist jetzt auf der  immergrünen Gänsewiese. weiterlesen

Alle meine Gänschen…

Standard

…dürfen wieder raus. Juchhu, die Stallpflicht wurde endlich aufgehoben und unsere gefiederten Freunde durften nach Monaten wieder raus aus den Ställen. weiterlesen

Ei Ei Ei

Standard

Da ist es. Das erste Gänseei des Jahres 2017. weiterlesen

Hier kommt Kurt

Standard

…und er ist leicht gereizt. Noch immer herrscht bei uns die Stallpflicht

Die Hühner wollen raus, die Gänse stehen vor dem Törchen ihrer Behausung und zeigen ebenfalls sehr deutlich, dass sie es leid sind und wieder auf die Wiese wollen. Und nun beginnt zu allem Überfluss auch noch die Brutzeit. Und Kurt, unser sowieso schon leicht grantiger Ganter ist unausstehlich. weiterlesen

Gans schön einfallsreich

Standard

…unsere Gänse. Es herrscht ja nun noch immer die Stallpflicht und unsere gefiederten Freunde finden das gar nicht lustig. Unsere Gänseschar entwickelt tolle Ideen, um sich den Tag zu vertreiben. Vor kurzem plätscherte es ganz gewaltig in deren Stall und wir befürchteten einen Rohrbruch. Aber nein, anscheinend hat einer unserer Gänse den WasserhahnGänsehahn

betätigt und wohl gehofft, dass sich das Wasser zu einem See sammelt, auf dem man dann schön nach draussen schwimmen kann. Die Hühner flüchteten, nachdem sie ihren Durst gestillt hatten, in den noch trockenen Teil des Geflügeldomizils. Ein bisschen profitieren wir von der Stallpflicht – wir finden wieder mehr Hühnereier. Tja, des einen Freud‘, des anderen Leid 🙂

Und so überraschen uns die Tiere nahezu täglich mit ihrem Einfallsreichtum. Wir quittieren das mit mal mehr, selten mit weniger heftigem Lachen.

Unschaf…

Standard

…oder doch Schaf?:-)

Unsere Harmony. Sie lebt seit Mai 2016 bei uns und ist ein ostfriesisches Milchschaf. Wir haben sie damals gemeinsam mit ihrer kleinen Holly übernommen. Holly war sehr krank und ist leider im Schäfchenhimmel. Doch Harmony geht es sehr gut und wir sind schon sehr gespannt, wie sich ihre Wolle verarbeiten läßt.

Harmonie

Frühsport oder fang das Huhn

Standard

Gestern war ein großer Tag für unsere Hühnerschar, die Impfung gegen die Newcastle Krankheit war fällig. Diese Impfung ist vorgeschrieben, hier gilt kein Wenn und Aber. Die Newcastle Krankheit ist ein Virus, der in erster Linie Hühner befällt. Die Erkrankung zeigt sich durch Apathie, blutigen Durchfall, Fieber, Atemnot und Appetitlosigkeit. Man kann die Impfung mit dem Trinkwasser verabreichen, dazu muss man aber zwingend prüfen, dass auch alle Tiere ausreichend Wasser zu sich nehmen, was uns ein bisschen zu unsicher ist.

Also galt es, unsere Hühnerschar einzufangen und zum Tierarzt zu bringen. Das ist eine sportliche Herausforderung für uns. Unsere Hühner kennen und mögen uns und einige kommen auch zutraulich, wenn man sie ruft. Aber sich einfangen und in Transportboxen setzen lassen geht dann doch über das Verständnis unserer kleinen Freunde hinaus. Manche stossen Schreie aus, als ginge es zum Schafott. Das ist gar nicht schön und tut uns auch in der Seele weh. Hilft aber nicht, was muß, dass muß. So haben wir dann einen sportlichen Morgen, bis alle Hühner endlich sicher verstaut in ihren Boxen sitzen.

Die Impfungen gehen dann eigentlich schnell über die Bühne, jedes unserer 50 Hühner bekommt eine Spritze in den Brustmuskel. Dafür bekommt der Tierarzt ein schönes Andenken in Form eines wunderbaren Hühnerschisses :-).

Gott sei Dank ist diese Impfung nicht so wahnsinnig teuer, aber immerhin lassen wir knapp € 80,00 beim Arzt. Wie oben schon gesagt – was muß, dass muß.

In unserem Stall ist es erschreckend leer und vor allem still. Aber wir wissen ja, sie kommen wieder.

Heute morgen dann bekommen wir die Info, dass ab sofort Stallpflicht gilt. Na Bravo, das wird den Damen und Herren Hühner und Gänsen überhaupt nicht gefallen. Vor allem unsere Gänse werden schon unruhig, wenn sie mal ein paar Minuten später rausgelassen und gefüttert werden. Wir werden versuchen, ihnen das zu erklären. Aber wir wissen genau, dass sie DAS nicht verstehen. Ansonsten sind sie sehr verständig, aber Freiheitsberaubung finden sie mal so überhaupt nicht lustig.

Wie steht es oben? Was muß…..

Und wenn Sie uns vielleicht helfen wollen, drücken Sie einfach auf den Knopf 🙂